Posts

Aller Abschied ist schwer

Bild
Lieber Leser, Es ist Sonntag der 13. August. Das bedeutet, dass meine Stunden in Südafrika gezählt sind. Morgen früh trete ich die Reise nach Hause an und lasse damit ein unglaubliches Land und eine wunderschöne Zeit hier zurück. Der letzte Blogeintrag ist schon recht lange her, so dass Einiges aufzuholen habe. Da ich jedoch gerade am packen bin und aufzuräume, werde ich die vergangenen Wochen nicht allzu ausführlich beschreiben, sondern mich lediglich auf die wichtigsten Ereignisse beschränken. Uff geht’s…
Ich beginne Ende Juni mit der letzten Woche vor den Winterferien. Für die letzten Tage hatten wir Freiwilligen uns überlegt, ein kleines Sportfest zu planen, was wir an den Schulen umsetzten können. An der Lamani durften sich alle Schüler, von klein bis groß, in verschiedenen lustigen Challenges messen. Eierlaufen, Dosenwerfen, Limbo, Dreibeinlauf, Schubkarrenrennen, Torwand werfen und Elefanten Elfmeter waren die Stationen, bei denen die Kids Punkte sammeln konnten. Auch wenn es seh…

Die letzten Schulwochen (Video)

Bild
Lieber Leser, die Wochen bis zum Abflug nach Hause kann ich mittlerweile an zwei Händen abzählen. Die Vorfreude auf die Freunde und Familie wird immer größer, doch auch das ungute Gefühl Südafrika für unbestimmte Zeit zu verlassen spielt immer mit. Gerade im Moment, wo ich mir über meine Zukunft Gedanken machen muss und ich mich für Universitäten bewerben, denkt man viel an zuhause und wie es wohl wird, wenn es zurückkommt. Zu diesem Thema wird es aber hoffentlich zeitnah nochmal einen separaten Blogartikel geben. Man weiß nie was die Zukunft einem bringt, wenn ich jedoch zurück schaue sehe ich ein paar Ereignisse, die ich euch gerne mitteilen möchte. Los geht’s.
An der Lamani waren die letzten Wochen sehr unberechenbar. Das letzte Mal, dass wir einen normal geregelten Tag hatten liegt viele Wochen zurück. Da wir gerade dem Ende des ersten Schulhalbjahres entgegenblicken, stand die Klausurphase für die Schüler an. Die letzten Wochen wurden also durchgehen Arbeiten geschrieben, was bedeu…

7 Jungs - 3 Länder (Video)

Bild
Heyho lieber Leser,
wie manchen vielleicht aufgefallen ist, habe ich gar nicht über meine Osterferien berichtet. Das will ich jetzt kurz tun. Wem der folgende Text zu lang ist, kann sich auch gerne nur das Video angucken. Wer jedoch das Video verstehen will, sollte den dazugehörigen Text lesen: Gestartet sind wir in East London, wo wir unsere Freunde abgeholt haben. Zu siebt ging es dann mit zwei Autos nach Lesotho. Nachdem ich ja im Dezember meinen Reisepass vergessen hatte und ich damals nicht einreisen konnte, hatte ich nun doch noch die Möglichkeit dieses Land zu sehen. Insgesamt zwei Übernachtungen blieben wir in Malealea, einem sehr kleinen Dörfchen in der Mitte Lesothos. Für alle Geografie Interessierten da draußen, Lesotho liegt komplett von Südafrika umschlungen in den Drakensbergen. Dennoch unterscheidet sich Lesotho zu Südafrika. Das Land besitzt seine eigene Sprache, eine eigene Währung und ist wirtschaftlich schwächer. Den einen kompletten Tag den wir hatten, haben wir mit …

Noch zwei Monate

Bild
Lieber Leser,
es ist nun schon wieder eine ganze Weile her, dass ich den letzten Blogeintrag veröffentlicht habe. In der Zwischenzeit ist natürlich eine Menge passiert, über das berichtet werden kann. Deshalb jetzt die, wie gewohnte, chronologische Aufbereitung.
26.04.-30.04.: Bulungula
Zwei Wochen nach unserem Urlaub ginge es wieder auf Reise. Das Ziel hieß Bulungula, ein kleines Dörflein in der Transkei, einem der ärmsten Orte Südafrikas. Durch das verlängerte Wochenende konnten wir unseren Trip schon mittwochs beginnen. Da die Anreise sonst viel zu Lange gewesen wäre, machten wir Stopp in einer anderen Eisatzstelle, welche auf dem Weg lag. Am Donnerstag ging es dann den restlichen Weg nach Bulungula. Das letzte Stück führte uns über unbefestigte Straßen, was ein ernstzunehmendes Problem für unsere Mietautos darstellte. Nach langer und schwieriger Fahrt kamen wir schließlich an. Felix und Mara, die beiden Freiwilligen vor Ort, hatten uns zu einem von ihnen organisierten Rap Turnier ein…

Storms River (Video)

Bild
Lieber Leser,
ich weiß, es ist komisch, aber ich bin tatsächlich sehr aktiv im Moment. Hier mein kleines Video über meinen kleinen Trip nach Storms River.



Der Anfang vom Ende

Bild
Lieber Leser,
Mal wieder ein Lebenszeichen von. Der letzte Blogartikel über mein Leben hier unter ist jetzt schon eine ganze Weile her. Währenddessen ist eine Menge passiert, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Los geht’s.
Fr. 10.03.2017: Ausflug zur Bayworld Um die Zeit vor den Ferien noch mit einem kleinen Highlight für die Kinder zu schmücken, hat unsere Schule einen Tagesausflug in die Bayworld organisiert. Dabei handelt es sich um kleines Aquarium mit einem Museumsteil und gewissen anderen Tieren. So durften sich alle Kinder, die es sich leisten konnten (Rund 150) einen ganzen Vormittag Pinguine, Seerobben, Krokodile und Schlangen begutachten. In Kleingruppen ging durchs Museum und ich durfte mein Bescheidenes Wissen vor staunenden Kindern präsentieren. Leider ist das Museum sehr heruntergekommen und bietet viele verschiedene Themenbereiche, die alle nur ganz kurz angeschnitten werden. Für mich, der Einrichtungen, wie das Universum oder das Klimahaus gewohnt bin, war e…